Almleben aktuell

Die Wurzeln der Almwirtschaft

5000 Jahre vor Christus. So weit zurück reichen die Wurzeln der Almwirtschaft.

Aus diesem Zeitraum gibt es archäologische Hinweise auf Weideflächen oberhalb der Waldgrenze. Durch Rodungen wurden diese Weideflächen ausgedehnt und Menschen wie Tiere drangen in die mittleren Höhenlagen vor. Die Täler waren damals meist weglos, vermurt, verwachsen und versumpft. Die Talböden mussten erst über Jahrhunderte in mühsamer Arbeit nutzbar gemacht werden. Bereits im 7. Jahrhundert nach Christus begann der Ausbau der Almwirtschaft, die der uns bekannten Form der traditionellen Almwirtschaft entsprechen dürfte. Im 15. Jahrhundert, der Epoche, die wir heute als Spätmittelalter bezeichnen, erlebte die Almwirtschaft ihre erste Blütezeit.

Wobei es zu dieser Zeit bereits der Käse war, der Menschen faszinierte. Die Herstellung von Käse war nur auf Almen und den sogenannten Schwaighöfen üblich und wurde von Klöstern, und Landesfürsten besonders behandelt. Auch die Errichtung neuer Almen (der sogenannten Waldalmen) durch Waldbesitzer bezeugt das hohe Ansehen der Alpung.

Aktuelle Beiträge

Almidylle oder Schlachtfeld – ist die Angst der Menschen hierzulande berechtigt?

Almidylle oder Schlachtfeld – ist die Angst der Menschen hierzulande berechtigt?

Die Rückkehr des Wolfes in Österreich bereitet nicht nur den Almbauern Sorge. Auch in der sonstigen Bevölkerung steigt die Angst vor diesem Raubtier. Für Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler steht die Sicherheit der Menschen an oberster Stelle. Deshalb muss die Alm als Erholungsraum – ebenso wie die Nutztiere – ausreichend geschützt werden.

Literarische Alm-Schmankerln aus dem Buch: Almgeschichten – Vom Leben nah am Himmel

Literarische Alm-Schmankerln aus dem Buch: Almgeschichten – Vom Leben nah am Himmel

Heute dürfen wir euch einen kleinen Einblick in das Buch „Almgeschichten – Vom Leben nah am Himmel“ geben. Das Buch ist im Löwenzahn Verlag erschienen und wurde von Autorin Irene Prugger geschrieben. Sie selbst hat sich auf abenteuerliche Reisen begeben und sich vom Leben auf der Alm mitreisen lassen. Das Buch vermittelt authentische Einblicke ins […]

22. Juni 2022
Weiterlesen
Almsterben – Kulturlandschaft erhalten?

Almsterben – Kulturlandschaft erhalten?

Warum der Erhalt unserer Kulturlandschaft so wichtig ist? Biologe und Bauer Reinhold Jäger erklärt es uns im heutigen Video. Die Alm ist nicht nur Nahversorgungsstätte sondern auch Lebensmittelproduzent, Freizeitbeschäftigung und Erholungsraum für Einheimische und Gäste gleichermaßen. Aktuelle Beiträge

Herdenschutz – Sinn oder Unsinn?

Herdenschutz – Sinn oder Unsinn?

Dieser Thematik widmet sich im heutigen Video der Tiroler Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler. Er erklärt, warum Herdenschutz ein komplexes Thema ist und zeigt auf, welche Probleme die einzelnen Schutzmaßnahmen verursachen. Ihr möchtet wissen, welche Maßnahmen im Bereich Herdenschutz möglich sind? Dann schaut euch das Video an. Aktuelle Beiträge

Herdenschutz oder die Schafe im Tal lassen?

Herdenschutz oder die Schafe im Tal lassen?

Unser Almfuchs spricht im heutigen Video mit Schafzüchter Christian Löffler aus Navis über seine Herdenschutzmaßnahmen. Der Winter hat seine Spuren hinterlassen. Gemeinsam mit einer zehnköpfigen Mannschaft muss nun der fünf Kilometer lange Zaun wieder repariert werden. Ohne Familie und Freunde wäre dieser Aufwand nicht zu bewerkstelligen – ob es sich lohnt, wird der Sommer zeigen. […]

Faktencheck: Wolf und Herdenschutz in der Schweiz

Faktencheck: Wolf und Herdenschutz in der Schweiz

Unser Almfuchs hat nachgefragt, wie die Erfahrungen mit dem Wolf in der Schweiz tatsächlich sind und einen kompetenten Gesprächspartner dafür vors Mikrofon gebeten. Dr. Adrian Arquint steht dem Amt für Jagd und Fischerei im Kanton Graubünden vor, jener Behörde, die per Gesetz mit dem Wolfsmanagement betraut ist. Dr. Arquint betont, dass er sich nicht als […]

Gerechte Entlohnung der Bergbauern

Gerechte Entlohnung der Bergbauern

Ein vorerst letztes Mal ist unser Almfuchs mit Reinhold Messner im Gespräch… Messner fordert eine gerechte Entlohnung für die Bergbauern sowie deren Partizipation am touristischen Erfolg. Bergbauern leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft und müssen deswegen auch in der Wolfsthematik durch sachliche Diskurse unterstützt werden. Wir bedanken uns bei Reinhold Messner für das ausführliche […]

Genüsse von der Alm oder Massenware?

Genüsse von der Alm oder Massenware?

Dieser Frage stellt sich Josef Geisler, Landeshauptmann-Stellvertreter Tirol, im heutigen Gespräch und geht dabei auf die Relevanz von Almprodukten ein. Die Almen hierzulande sind nicht nur eine wertvolle Kulturlandschaft, sondern eben auch Produzenten qualitativ, hochwertiger Produkte. Welche gesellschaftliche Tragweite Almprodukte in Tirol einnehmen, erfahrt ihr im Video! Aktuelle Beiträge

8. Juni 2022
Weiterlesen
Almauftrieb auf über 1.160 Metern Höhe

Almauftrieb auf über 1.160 Metern Höhe

Saftig grüne Wiesen, das Läuten der Kuhglocken und grasende Kühe soweit das Auge reicht! Impressionen von der Almauffahrt hat unser Almfuchs dort eingefangen, wo er noch letzten Sommer selbst um diese Zeit seinen Almsommer angetreten hat. Auf der „Niederkaseralm“ (1160 m) im Kurzen Grund, Gemeindegebiet Kelchsau, im größten geschlossenen Almgebiet Österreichs. Und weil er schon […]

Die Bedeutung der Almen für den Tourismus

Die Bedeutung der Almen für den Tourismus

Die fundamentale Bedeutung der Almen für den Tourismus: um dieses Thema geht es im heutigen Gespräch zwischen Reinhold Messner und unserem Almfuchs. Die Botschaft ist deutlich: Die Gesellschaft muss verhindern, dass Bauern die Almen verlassen. Nur die kontinuierliche Bewirtschaftung schützt die Landschaft vor dem Zerfall und bewahrt unsere Almkultur. Andernfalls wird die Abwanderung nicht nur […]