Apfelkiachl – der süße Klassiker

…himmlisch „guat“ – und das zu jeder Tageszeit.

Tiroler Apfelkiachl oder Apfelradln waren als goldgelbes Schmalzgebäck schon in Urgroßmutters Küche beliebt und heiß begehrt. Sie sind quasi ein Allrounder in der schnellen, süßen Küche Tirols. Frisch gebacken und heiß serviert schmecken sie einfach himmlisch „guat“ – und das zu jeder Tageszeit. Ein besonderer Tipp ist die Zubereitung mit Weißwein, damit werden sie besonders knusprig.

Zutaten für einige hungrige Mäuler

• 350 g Mehl
• 250 ml Almmilch
• 250 ml trockener Weißwein
• 3 Eier
• Salz
• 1 kg größere Äpfel
• Zitronensaft
• Öl oder Schmalz
• Zimt und Zucker

Zubereitung

Aus dem Mehl, Eiern, Almmilch, Weißwein und einer Prise Salz den (Wein-)Backteig zubereiten. Der Teig sollte ein wenig dicker sein, als Pfannkuchenteig.
Das Kerngehäuse der Äpfel ausstechen, die Äpfel (gerne mit Schale) in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
Die Apfelscheiben in den Teig tauchen und im sehr heißen Fett schwimmend backen.
Entweder klassisch mit Zimt und Zucker servieren, oder – ganz besonders gut – mit Vanillesauce.

Genussnews von der Alm

Arbeiten auf der Alm | Erzeuger & Verkäufer | Genuss von der Alm | Leben & Arbeiten | Leute & Leben auf der Alm | Nutztiere | Video

Almsterben – Kulturlandschaft erhalten?

Weiterlesen
Genuss | Leben & Arbeiten | Leute & Leben auf der Alm | Video

Genüsse von der Alm oder Massenware?

Weiterlesen
Buchtipp | Genuss | Medien | Rezepte

Literarische Alm-Schmankerln aus dem Almbackbuch

Weiterlesen
Genuss | Genuss auf der Alm | Rezepte

Apfelstrudel

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Tiroler Kiachl

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Germknödel

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Almkaffee

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Graukas-Suppe

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Riebler

Weiterlesen
Genuss | Genuss auf der Alm | Genuss von der Alm | Rezepte

Zirbenschnaps

Weiterlesen