Genuss von der Alm

Das Gute liegt so nah

Die Erzeugnisse der Tiroler Almen sind gesund, nachhaltig und regional – und einfach gut. Frische Almmilch, lange gereifter Almkäse oder Produkte vom Tiroler Almvieh werden in natürlicher Erzeugung vor unseren Haustüren in Tirol hergestellt – ohne klimaschädlichen Weltreisen, in kontrollierter Qualität, nachhaltig und traditionell produziert.

Natürlich gesund

Almprodukte sind nicht nur gut für die Klimabilanz, sondern können auch die Gesundheit unterstützen. Die natürliche Erzeugung – also die Produktion – sorgt nachweislich für mehr Nährstoffe in den Lebensmitteln. Mit einer Vielfalt von über hundert Gräsern und Kräutern, frischer Bergluft, klarem Quellwasser und Auslauf auf den Almflächen herrschen auf der Alm ideale Bedingungen für die Tiere. Durch die anschließend schonende Weiterverarbeitung behalten Almmilch, Almkäse und Fleisch mehr Nährstoffe. So enthält etwa Almmilch merklich mehr natürliche Omega-3-Fettsäuren als Milch von Kühen im Tal.

Auch der Tiroler Almkäse g.U. weist besondere, gesundheitliche Vorteile auf: Durch die lange Reifezeit in den Käsekellern ausgewählter Sennereien entsteht nicht nur ein feiner Geschmack, der Tiroler Almkäse g.U. wird durch seinen speziellen Herstellungs- und Reifeprozess zudem auf natürliche Weise laktosefrei – und damit für viele Menschen bekömmlicher.


Vielfältige Qualität

Rund 200.000 Tiere – darunter Rinder, Schweine und Lämmer – verbringen ihren Sommer auf den Tiroler Almen. Das Leben auf den Bergweiden tut den Tieren gut und wirkt sich damit auch auf die Fleischqualität aus. Denn viel Auslauf, Ruhe und frisches Gras sind die ideale Grundlage für zartes und schmackhaftes Fleisch.

„Qualität vor Quantität“ ist ein wichtiger Grundsatz beim Fleischkonsum. „Qualität Tirol“ Produkte von den Almen enthalten nicht nur viel Eiweiß, sondern auch wichtige B-Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen und Magnesium – und sind damit ideal für bewusste Genießer.

Das „Qualität Tirol“ Almrind wächst in kleinstrukturierten Tiroler Bauernhöfen auf und verbringt den Sommer in den heimischen Bergen – und steht damit für höchste Fleischqualität und 100 Prozent Tirol. Rindfleisch ist ein hervorragender Eiweißlieferant, enthält die für den Körper wichtigen B-Vitamine – allen voran Vitamin B12, das nur in ausgewählten Lebensmitteln enthalten ist–, sowie die Mineralstoffe Eisen und Zink.

Auch das „Qualität Tirol“ Almschwein geht auf Sommerfrische auf die Tiroler Sennalmen und fühlt sich dort „sauwohl“: denn die Geschichte der Almschweine ist eng mit der Tradition der Sennalmen verbunden. Das Beiprodukt der Käseproduktion – die Molke – ist nämlich die Futtergrundlage der Tiere.

Die „Qualität Tirol“ Berglämmer wachsen unter besonders natürlicher Aufzucht und Haltung bei ihrem Mutterschaf auf. Viel Auslauf, natürliches Futter durch Muttermilch und Almgräser und frisches Wasser sind ausschlaggebend für die hohe Qualität der Berglämmer. Gekreuzt aus ausschließlich heimischen Rassen ist das Berglamm robust und geländegängig.

Robust und widerstandfähig ist das Tiroler Grauvieh seit jeher ideal für das Tiroler Almleben geeignet und hat lange Tradition. Der Grauvieh Almochs verbringt seine Sommer auf hochgelegenen Almen und wird im Winter mit Bergheu, gentechnikfrei gefüttert.
Der Griff zu regionalen Lebensmitteln von der Alm ist also nicht nur nachhaltig und klimaschonend, sondern hat auch positive Auswirkungen auf das Tierwohl sowie auf unsere Gesundheit.

Genussnews von der Alm

Almsterben – Kulturlandschaft erhalten?

Almsterben – Kulturlandschaft erhalten?

Warum der Erhalt unserer Kulturlandschaft so wichtig ist? Biologe und Bauer Reinhold Jäger erklärt es uns im heutigen Video. Die Alm ist nicht nur Nahversorgungsstätte sondern auch Lebensmittelproduzent, Freizeitbeschäftigung und Erholungsraum für Einheimische und Gäste gleichermaßen. Aktuelle Beiträge

Genüsse von der Alm oder Massenware?

Genüsse von der Alm oder Massenware?

Dieser Frage stellt sich Josef Geisler, Landeshauptmann-Stellvertreter Tirol, im heutigen Gespräch und geht dabei auf die Relevanz von Almprodukten ein. Die Almen hierzulande sind nicht nur eine wertvolle Kulturlandschaft, sondern eben auch Produzenten qualitativ, hochwertiger Produkte. Welche gesellschaftliche Tragweite Almprodukte in Tirol einnehmen, erfahrt ihr im Video! Aktuelle Beiträge

8. Juni 2022
Weiterlesen
Literarische Alm-Schmankerln aus dem Almbackbuch

Literarische Alm-Schmankerln aus dem Almbackbuch

Für alle Backbegeisterten haben wir nun einen kulinarischen Lesetipp und zwar „Lutz Geißlers Almbackbuch – Die besten Brotrezepte und -geschichten von der Kalchkendlalm. Aus Liebe zum Brot“ von Lutz Geißler und erschienen im Eugen Ulmer Verlag. Entdeckt haben wir dieses besondere Buch durch die Empfehlung von Buch/Papier/Verlag Armütter aus Rattenberg. Im Buch werden 120 Rezeptideen […]

11. April 2022
Weiterlesen
Apfelstrudel

Apfelstrudel

Ein Stück Apfelstrudel geht immer, oder? Noch warm, pur, mit Vanilleeis oder Vanillesauce, den köstlichen Variationen sind keine Grenzen gesetzt. Und – keine Angst vorm Selbermachen. Das geht schneller und vor allem leichter als man denkt…   Zutaten Teig • 250 g Mehl• 250 g Topfen• 250 g Almbutter• Salz Zutaten Füllung • 1 kg […]

24. Februar 2022
Weiterlesen
Tiroler Kiachl

Tiroler Kiachl

Der Duft von frisch herausgebackenen Kiachln darf auf keiner Alm-Einkehr fehlen, oder? Da sie doch ein bisschen aufwendig in der Herstellung sind, gibt es meist spezielle Tage, an denen sie auf der Speisekarte zu finden sind. Wer mag, probiert einfach selbst einmal und holt sich der Hüttenduft ganz einfach nach Hause.   Zutaten für rund […]

1. Februar 2022
Weiterlesen
Germknödel

Germknödel

So ein richtig flaumiger Germknödel mit hausgemachtem Powidl (Pflaumenmus) ist ein kulinarischer Hochgenuss. Vor allem im Winter in einer warmen Stube auf der Alm serviert. Da geht nicht nur den Kleinen das Herz auf, auch große Genießer schmelzen bei dieser süßen Vorstellung dahin. Das Wichtigste ist allerdings, dass der Knödel selbst gemacht ist. Das ist […]

12. Januar 2022
Weiterlesen
Almkaffee

Almkaffee

„Ich lache niemals, bevor ich meinen Kaffee hatte“, sagte einst Clark Gable. Er hätte diesen Almkaffee auf einer gemütlichen Tiroler Alm vermutlich geliebt. Auf fast jeder Alm gibt es andere Rezepte für diese Spezialität. Oft ist auch Sternanis mit dabei. Es gilt zwar das Küchengeheimnis…, aber Weiterempfehlung ist durchaus erlaubt!   Zutaten  • 1 l […]

20. Dezember 2021
Weiterlesen
Graukas-Suppe

Graukas-Suppe

Definitiv eine Suppe für die kältere Jahreszeit ist die deftige Tiroler Graukas-Suppe. Für Graukas-Liebhaber eine wirkliche Delikatesse, die aus dem winterlichen Speiseplan nicht wegzudenken ist… Die gehaltvolle Suppe ist eine vollwertige Mahlzeit, die richtig schön satt macht. Was wärmt Herz und Magen mehr, als ein dampfender Teller Suppe – an Guat´n! Zutaten für vier große […]

12. Dezember 2021
Weiterlesen
Riebler

Riebler

Der Riebler, auch Stopfer, Pflutta oder Brösel genannt, wurde früher gerne zum Frühstück gegessen, dazu trank man Kaffee oder Tee. Auf unseren Almen fast schon ein Nationalgericht. Man begegnet ihm auch im benachbarten Vorarlberg – dort als Riebel bekannt und genauso gut…! Zutaten • 50-60 g Butterschmalz• ½ l Almmilch• 1 Prise Salz• 150 g […]

6. Dezember 2021
Weiterlesen
Zirbenschnaps

Zirbenschnaps

Erschöpft auf der Alm angekommen, ist nach einem deftigen Essen ein typischer Zirbenschnaps oder Zirbeler die perfekte Ergänzung. Ein Zirbeler gehört einfach zu jedem Besuch auf einer Alm dazu. Der Zirbenschnaps ist ein traditionsreiches Getränk aus der Alpenregion, das nicht nur gut schmeckt, sondern auch als Heilmittel bekannt ist. Besonders in Österreich werden die Zapfen […]

18. Oktober 2021
Weiterlesen