Tiroler Graukas sauer

Man liebt ihn oder eben nicht…

Graukäse ist wohl einer der polarisierendsten Käsesorten unserer Region. Es gibt ihn von weiß und bröselig bis gelblich und sehr weich – immer jedoch sehr geruchsintensiv. Er wird während der Sommermonate auf der Alm hergestellt und hat eine Mindestreifezeit von drei Monaten. Entweder man kauft ihn gleich im bevorzugten Zustand oder wartet einfach, bis der Reifezustand erreicht ist, den man am liebsten hat. Dieser besonders fett- und kalorienarme, sehr einfach herzustellende Sauermilchkäse wurde bereits im Mittelalter auf den Bauernhöfen und Almen produziert und trägt die Bezeichnung g.U. – also „geschützter Ursprung“.

 

Zutaten für 2 Personen

• 300g „Bio vom Berg“ Graukäse
• 1 rote Zwiebel
• 4 EL „Bio vom Berg“ Apfelessig
• 4 EL Maiskeimöl oder Kernöl
• Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Graukäse in ca. 2 cm  dicke Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten.
Mit Zwiebelringen belegen.
Eine Marinade aus etwas Wasser, Essig, Öl, Salz und Pfeffer mischen und über die Käsescheiben gießen.
Anschließend noch mit etwas Pfeffer aus der Mühle würzen.
Dazu passt perfekt ein Schwarzbrot mit frischer Butter.

Genussnews von der Alm

Arbeiten auf der Alm | Erzeuger & Verkäufer | Genuss von der Alm | Leben & Arbeiten | Leute & Leben auf der Alm | Nutztiere | Video

Almsterben – Kulturlandschaft erhalten?

Weiterlesen
Genuss | Leben & Arbeiten | Leute & Leben auf der Alm | Video

Genüsse von der Alm oder Massenware?

Weiterlesen
Buchtipp | Genuss | Medien | Rezepte

Literarische Alm-Schmankerln aus dem Almbackbuch

Weiterlesen
Genuss | Genuss auf der Alm | Rezepte

Apfelstrudel

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Tiroler Kiachl

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Germknödel

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Almkaffee

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Graukas-Suppe

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Riebler

Weiterlesen
Genuss | Genuss auf der Alm | Genuss von der Alm | Rezepte

Zirbenschnaps

Weiterlesen